Speleoguide de la Côte-d'Or

Im Buch werden 37 Höhlen und Erdspalten beschrieben, um die unterirdische Cte-d'Or zu entdecken.
Die berühmten Klassiker Combe aux Prêtres und Neuvon PDE, aber auch ein Panel für alle Wünsche:

20,00 EUR

incl. 7% value added tax plus shipping
Weight: 0.5 kg
St


  • Beschreibung
  • Description

Im Buch werden 37 Höhlen und Erdspalten beschrieben, um die unterirdische Côte-d'Or zu entdecken.
Die berühmten Klassiker Combe aux Prêtres und Neuvon PDE, aber auch ein Panel für alle Wünsche:
Erste Schritte: Höhlen ohne Schwierigkeiten, für Familienspaziergänge.
Entdeckungen: Individuelle Höhlenausrüstung ist erforderlich sowie die Begleitung durch einen kompetenten Höhlenforscher.
Klassiker: Technische Höhlen für autonome Höhlenforscher.
Flüsse: Sie sind sehr aquatisch, der Neoprenanzug ist obligatorisch.
Tauchgänge: Ideen für erfahrene Taucher.
Und zur Erinnerung, eine Liste verbotener, gefährlicher, problematischer, vergessener Höhlen...

Zu jeder Höhle gibt es folgende Angaben:
- Der Name und die Gemeinde.
- Der Standort (UTM WGS84 Zone 31 Koordinaten) und die Zufahrt.
- Die Speleometrie (Entwicklung, Höhe).
- Gegebenenfalls ein Symbol (Fledermaus), das eine Frage des Schutzes von Fledermäusen erwähnt
- Die Geschichte und die Erfinder.
- Eine Bibliographie.
- Die Beschreibung und die Reiserouten des Besuchs.
- Spezifikationen zum Einrichten der Vertikalen Passagen, das so genau wie möglich aber unverbindlich ist.
- Eine Topographie.
- Ein Abschnitt "Besonderheiten", falls erforderlich.
- Ein "Bonus" Abschnitt, wenn nötig: bemerkenswerte Orte in der Nähe, etc.


Die Côte-d'Or, im Herzen der Region Bourgogne Franche-Comté, verfügt über eine ausgedehnte
Potenzial : die Geologie hat riesige tabellarische Schelf geschaffen, wo wir große Höhlensysteme, Flüsse und horizontale Entwicklung finden. Die Abteilung verfügt über zwei große unterirdische Höhlensysteme mehr als 20 km Entwicklung, die Höhle Neuvon (24 km) und das Höhlensystem Francheville (28 km: Soucy / Combe aux Prêtres / Rochotte / Nonceuil).
Aufgrund der privilegierten geographischen Lage der Côte-d'Or und ihres ästhetischen und sportlichen Interesses werden diese Höhlen das ganze Jahr über von vielen Höhlenforschern aus der gesamten Nordhälfte Frankreichs, aus der Ile-de-France, aber auch aus Belgien, Luxemburg und der Schweiz besucht. . . und es ist nicht ungewöhnlich, dass sich an den Wochenenden in den Eingangsschächten zu viele Seile kreuzen.
Neben den beiden symbolträchtigen Höhlensystemen bietet die Côte-d'Or eine Reihe von Höhlen, die es wert sind, erkundet zu werden, für Anfänger geeignete Löcher, anspruchsvolle Wasserflüsse, Quellen die betaucht werden können und zahlreiche Siphons, nicht zu vergessen einige einfache Orte, die für einen Familienspaziergang zugänglich sind.
Dieser Höhlenführer soll dem Leser helfen, die Vielfalt des unterirdischen Côted'Or zu entdecken.
Wir haben ungefähr dreißig Höhlen ausgewählt, unter den interessantesten zu besuchen, für alle Enthusiasten, vom Neuling bis zum erfahrenen Praktizierenden.
Nach dem Vorbild unserer Kollegen aus der Doubs-Region, deren letzte Topführer uns inspiriert haben, haben wir uns entschieden, die Höhlen in Kategorien einzuteilen.

Denken Sie daran, dass sich alle Höhlen auf Privatgrund befinden, ob privat, kommunal, Staatswald etc. . . und dass Höhlenbewohner nur dort toleriert werden. Es ist besonders wichtig, die Parkplätze zu respektieren, die Wege und Pfade nicht zu verlassen, die Tore und Zäune zu schließen, keine Abfälle zu hinterlassen, keine Feuer zu machen...
Mehrere Höhlen unterliegen saisonalen oder permanenten Zugangsbeschränkungen: Biotopschutzverordnungen, Natura-2000-Gebiete, Schutz von Chiropteranen, Schutz von Wassereinzugsgebieten...
Die strikte Einhaltung dieser Einschränkungen ist die einzige Möglichkeit, unsere freie Ausübung zu gewährleisten. Die Liste der Höhlen von Côted'Or, in denen Höhlenforschung verboten ist, ist schon zu lang.

Speleoguide de la Côte‐d'Or
37 caves and chasms to discover the underground Côte‐d'Or.
The famous classics, Combe aux Prêtres and Neuvon PDE, but also a panel to satisfy all desires:
First steps: caves without difficulty, for family walks.
Discoveries: initiation caves, individual caving equipment is necessary as well as the accompaniment by a competent caver.
Classics: technical caves for autonomous cavers.
Rivers: They are very aquatic, the neoprene suit is compulsory.
Dives: ideas for experienced divers.
And as a reminder, a list of forbidden, dangerous, problematic, forgotten caves...

For each cave, we specify:
- The name and the commune.
- The location (UTM WGS84 zone 31 coordinates) and the access.
- The speleometry (development, height).
- If necessary, an icon (bat) mentioning an issue of protection of bats.
- The history and the inventors.
- A bibliography.
- The description and the itineraries of visit.
- A rigging specification sheet, as precise as possible, but which remains indicative, and leaves the initiative to the rigging provider...
- A topography.
- A "particularities" section if necessary.
- A "bonus" section if necessary: remarkable sites nearby, etc...

The Côte-d'Or, in the heart of the Bourgogne Franche-Comté region, has a vast speleological potential : the geology has created vast tabular shelf where we find large cave systems, rivers, and horizontal development. The department has two large underground cave systems more than 20 km of development, the Neuvon cave (24 km) and the Francheville cave system (28 km: Soucy / Combe aux Prêtres / Rochotte / Nonceuil).
Because of the privileged geographical situation of the Côte-d'Or and because of their aesthetic and sportive interest, these caves are visited all year long by many cavers from all the northern half of France, from Ile-de-France, but also from Belgium, Luxemburg, Switzerland... and it is not rare to see some weekends too many ropes crossing each other in the entrance pits.
Beyond the two emblematic cave systems, the Côte-d'Or has a number of caves that deserve to be explored, holes suitable for beginners, demanding aquatic rivers, exsurgences to be dived and "bottom of the hole" siphons, not forgetting a few easy sites accessible to all for a family walk.
The purpose of this speleoguide is to help the reader discover the variety of the underground Côted'Or.
We have selected about thirty caves, among the most interesting to visit, for all the enthusiasts, from the neophyte to the seasoned practitioner.
Following the example of our colleagues in the Doubs region, whose last topoguides inspired us, we have chosen to group the caves by categories.

Remember that all the caves are on private land, whether private, communal, state forest etc... and that cavers are only tolerated there. It is particularly important to respect the parking places, to avoid going out of the paths and tracks, to close the gates and fences, to not leave any waste, to not make fires...
Several caves are subject to seasonal or permanent access restrictions: biotope protection orders, Natura 2000 zones, protection of chiropterans, protection of water catchments…
Strict compliance with these restrictions is the only way to guarantee our freedom of practice. The list of caves of Côted'Or forbidden to caving is already too long.

  • Details
language: french
editor: CDS21 ‐ Limited edition 500 copies
year: Juni 2022
pages: 144 colour pages
illustrations: 37 subterranean routes, 60 pictures
format: 17 x 24 cm
cover: softbound

This website uses cookies, which are necessary for the technical operation of the website. Other cookies are not set. Diese Website benutzt Cookies, die fr den technischen Betrieb der Website erforderlich sind. Andere Cookies werden nicht gesetzt. more